Deutsch Français English

  Download  
  Kontakt  
  Home A. & J. Stöckli AG  






Haushalt
Entsorgung   
Formteile   
Gebinde   
Über uns






Die Anfänge in Metall

vvv
Im Jahr 1874 beginnt Meister Alfred Stöckli mit zwei Gesellen in einer Werkstatt in Uznach die ersten Stöckli-Artikel herzustellen: Petroleumlampen, Rechauds, Aschen-
becher und Pfannendeckel aus Metall. Aus dem kleinen Betrieb wird im Laufe der
Zeit ein stetig wachsendes Unternehmen. Aufgrund der Nutzungsmöglichkeit von Wasserkraft verlegt man die Produktion nach Netstal. Bekannt werden das Koch-
und Serviergeschirr sowie Zierartikel unter dem Begriff «Stöckli-Kupfer». Später umfasst das Sortiment auch Luftbefeuchter, Fondue-Rechauds und Raclette-Öfen.

fff
Erste Kunststoffprodukte

vvv
1956 kauft das Unternehmen einen Spritzgiessautomaten zur Produktion ihrer ersten Kunststoffartikel. Unter anderem sind das Kehrichtschaufeln, Waschbecken, Gebinde und Giesskannen. Seit 1985 werden unter der Marke Müllex auch Abfalltrennsysteme aus Kunststoff produziert. Und für die Maschinen- und Apparateindustrie fabriziert Stöckli Gehäuse und Abdeckungen.

fff
Metall und Kunststoff in zwei Firmen
vvv

Um sowohl im Metall- wie im Kunststoffmarkt erfolgreich bestehen zu können, fällt die damalige Geschäftsleitung einen zukunftsweisenden Entscheid: Das Unternehmen wird auf Anfang 1997 in zwei Firmen aufgeteilt: die Kunststofffirma A. + J. Stöckli AG und die Stöckli Metall AG. Heute, über 130 Jahre nach den Anfängen als Werkstatt, präsentiert sich die A. & J. Stöckli AG als modernes Unternehmen in Kunststoffpro- duktion und Handel. Ein Unternehmen mit aussichtsreicher Zukunft.












A. & J. Stöckli AG | Ennetbachstrasse 40 | CH-8754 Netstal | Tel. +41 55 645 55 55 | Fax +41 55 645 55 56 | info@stockli.ch | www.stockli.ch